Veronika Grossberger
Veronika Grossberger
News Das Projekt "Modular Synthesizer Ensemble" am Ernst Krenek Forum ist erfolgreich über die Bühne gegangen. Modular Synthesizer Ensemble

Ich freue mich bei dem Projekt "Hörminute" mitarbeiten zu dürfen! Das Projekt ist am 17. Oktober 2018 online gegangen und wir werden das Klangarchiv ständig erweitern.
Hörminute

Im Wintersemster 2018/19 halte ich eine Lehrveranstaltung am Mozarteum Salzburg zum Thema "Workshops für zeitgenössische Musik". Ich freue mich auf die schöne neue Herausforderung, Studierende zu begleiten...

Am Anfang Am Anfang steht das Staunen. Das Staunen darüber, wie ein einzelner Ton, ein Geräusch oder Musik im Allgemeinen berühren, begeistern, betören können. mehr Ich möchte das Publikum auf verschiedene Weise staunen machen, denn das Staunen weckt die Neugier. Die Wege dorthin sind sehr vielfältig: Sie können über die körperlich-sinnliche Wahrnehmung gehen, über assoziative, verschlungene Pfade, über das eigene Ausprobieren und Experimentieren mit Klängen, über interdisziplinäre Ansätze (Musik in Verbindung mit Tanz, visuellen Medien, Storytelling etc.) oder über die Aneignung von Wissen über Musik. Orte des Staunens par excellence sind Wunderkammern. Jene in Kloster Irsee, wo ich im Rahmen der "Tonspuren" ein Musikvermittlungsprojekt entwickeln durfte, inspirierte mich zum Titel dieser Website. Vor mehreren hundert Jahren sammelte man in Fürstenhäusern und Klöstern exotische Beuteobjekte aus fernen Ländern, Kunstwerke und faszinierende Gegenstände aus der Natur. Die Wunderkammer öffnete den Menschen neue Räume des Entdeckens und des Erforschens. Ich öffne Türen zu noch nicht eroberten musikalischen Räumen, in denen sich das Publikum dem Wundern, dem Staunen hingeben kann.
Angebote Als Musikvermittlerin biete ich Konzertveranstaltern, Schulen, Fort- und Ausbildungsstätten sowie sozialen Einrichtungen folgende Formate an. mehr
  • Konzeption und Durchführung von Workshops für Kinder, Jugendliche und Erwachsene
  • Moderation von Konzerten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene
  • Konzeption von Kinderkonzerten und Musiktheaterstücken für Kinder
  • dramaturgische Beratung für Konzerte in ungewöhnlichen Settings
Bio Veronika Grossberger studierte Musik- und Theaterwissenschaft in Wien, Kulturmanagement in London und absolvierte einen Lehrgang für Fotografie in Graz. Außerdem schloss sie den Chorleiterlehrgang am Konservatorium St. Pölten bei Otto Kargl ab. mehr Ab 1999 arbeitete sie bei diversen Veranstaltern als Produktionsleiterin und von 2008–2013 war sie am Ernst Krenek Institut für Öffentlichkeitsarbeit und Musikvermittlung zuständig. Dort entstanden die ersten Musikvermittlungsprojekte für Kinder und Jugendliche (Heimat zu entdecken, Musik bewegt). 2010–2012 war sie Stipendiatin der „Masterclass on Music Education“ der Körber-Stiftung Hamburg. Seit 2013 ist sie als selbständige Musikvermittlerin tätig und konzipiert sowohl Musikvermittlungsprojekte für Volksschulen als auch für weiterführende Schulen und Erwachsene. Sie konzipierte und leitete Workshops für die Philharmonie Köln, das „Acht Brücken Festival“, die Elbphilharmonie Hamburg, die Pädagogische Hochschule Linz, Wien/Krems und Baden, die Klangspuren Schwaz, das Ensemble PHACE und weiterhin für das Ernst Krenek Forum. Im Januar 2014 erschien gemeinsam mit Johannes Voit in der Reihe Listening Lab der Universal Edition das Buch „Atmosphères – Materialien zur Musikvermittlung“, das mehrfach ausgezeichnet wurde. Nach dem Musiktheaterstück "Im um drumherum", hatte die "Villa Wunder" im Herbst 2017 (Komposition: Manuela Kerer) seine erfolgreiche Uraufführung bei den Klangspuren Schwaz. Sie hält Gastvorträge und -seminare an der Bruckneruni Linz, am Mozarteum Salzburg sowie an der Universität Bielefeld (Herbst 2019). Sie arbeitete mit Künstlerinnen wie Jorge Sanchez-Chiong, Katharina Weinhuber, Natasa Mirkovic und Manuela Kerer zusammen.